Coaching

Begleitet Einzelne oder Teams, um aktuelle berufliche und persönliche „Baustellen“ zu bearbeiten, bereitet auf neue Aufgaben vor und bietet Raum und Zeit, einmal genauer hinzusehen, neue Blickwinkel einzunehmen und Lösungsansätze zu entwickeln.

Als Beratung und Begleitung von Menschen und Teams wird Coaching definiert als

  • Hilfe zur Selbsthilfe

  • Vertrauensvolle, gemeinsame Arbeit

  • Befristeter Prozess

  • Methode, die auf Veränderung und Entwicklung zielt

Für den Coachee geht es um spürbare Klarheit und Entlastung. Neue Ideen und alternative Verhaltensweisen werden erprobt und ggf. nachhaltig umgesetzt. Im Coaching werden aktuelle Arbeitssituationen vor- und nachbereitet. Die Qualität der fachlichen Arbeit oder der Führung verbessert sich und Fach- und Führungskräfte werden in ihrer Rolle gestärkt.

Anlässe für und Themen im Coaching

können z.B. sein:

  • Arbeit an Lernfeldern, die im Rahmen eines Assessments definiert wurden

  • Erweiterung von Führungs- & Managementkompetenzen

  • Kraftvoller und überzeugender auftreten

  • Krisen & Konflikte (innere und äußere) handhaben

  • Mitarbeiter*innen, begleiten und coachen

  • Optimierung der Leistungsfähigkeit und Selbstorganisation

  • Persönlichkeitsentwicklung gestalten und vorantreiben

  • Rolle, Aufgaben & Profil als Führungskraft reflektieren

  • Schwierige Entscheidungsfragen beleuchten und bearbeiten

  • Übernahme neuer Aufgabe, eines neuen Teams vorbereiten und gestalten

  • Veränderungen als Führungskraft begleiten und steuern

  • Sie erhalten Beobachtungs-, Reflexionsaufgaben für den Alltag
  • Sie setzen sich Persönlichkeitsmodelle „als Brille auf die Nase“, um sich und andere besser zu verstehen
  • Sie erhalten Impulse, Handouts, Fotoprotokolle u.a. Unterlagen, auch zum Selbststudium.
  • Sie reflektieren eigene Denk-, Fühl- & Verhaltensprogramme
  • Rollenspiele mit und ohne Video werden in Trainingsmomenten genutzt
  • Shadowing in „echten“ Situationen liefert Ihnen und mir hilfreiche Eindrücke und Beobachtungen, die wir aufgreifen
  • Sie bearbeiten Übungen zwischen den (Präsenz-)Terminen
  • Zwischen den Terminen und überhaupt:
  • auch Telefoncoaching kann vereinbart werden

Coaching bedeutet für mich … zuhören, gute Fragen stellen, strukturieren, visualisieren, die Dinge auf den Punkt bringen und Verständnis für verschiedene Sichtweisen, Ziele und Bedürfnisse haben.

Wichtig ist mir eine gute Beziehung zu meinem Coachee. Coaching zielt auf Ausbau und Festigung der Kompetenzen der Coachees, damit diese klarer „sehen“, sich besser fühlen und ihre Ziele und Vorhaben voranbringen. Meine Coachees erleben sich als selbstwirksam und handlungsfähig.

Eine Menge Lebens- und Berufserfahrung, hoher Praxisbezug, Kurzweil, kreatives Vorgehen und eine Portion Humor.

Ich arbeite mittel-, ressourcen- und lösungsorientiert; methodisch fundiert und bin mit guter Intuition und einer Portion Mut unterwegs.

Coaching-Prozess

  • Kennenlernen (virtuell, oder in Präsenz)

  • Entscheidung für ein gemeinsames Arbeiten

  • Genaue Auftragsklärung

    Was sind Anlass, Ziele und „Spieregeln“ des Coachings? Kick-off ggf. mit der internen HR-Abteilung und der eigenen Führungskraft

  • 3 bis 6 Coachingtermine

  • Zwischen- und/oder Abschlussbilanz

  • Fortsetzung und weitere Termine, oder Abschluss

  • Abschlussgespräch, Evaluierung